Christliches Senioren- und Pflegeheim

Willkommen im Schilling-Stift

Das Schilling-Stift ist ein christliches Senioren- und Pflegeheim im Hamburger Westen. Wir freuen uns, dass Sie uns im Internet gefunden haben.

Als christliches Senioren- und Pflegeheim fühlen wir uns dem christlichen Menschenbild verpflichtet, wonach jeder Mensch von Gott gewollt und geliebt ist. Gemeinsam statt einsam - das ist unser Leitspruch.

Im Folgenden stellen wir Ihnen gerne unser Haus und unser Angebot vor. Damit Sie sich ein umfassendes Bild machen können, stehen wir Ihnen auch gern für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Nehmen Sie dazu gerne Kontakt mit uns auf.

Aktuelle Hinweise für Angehörige

Unsere Bewohner sind mit Abstand die Besten

Das Wohl unserer Bewohner und Bewohnerinnen sowie unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen liegt uns am Herzen. Für unser Haus gilt daher aufgrund der Coronavirus-Pandemie gemäß behördlicher Vorgaben ein Besuchsverbot, um die Ausbreitung der Infektionen zu verhindern.

Wir tun alles unter diesen Umständen Mögliche, um trotz des Besuchsverbots für die Bedürfnisse und Sorgen unsere Bewohner und Bewohnerinnen da zu sein und ihnen das Leben so angenehm und abwechslungsreich wie möglich zu gestalten.

Haben Sie vielen Dank für Ihr Verständnis.

Am 3. Juni 2020 erfreute uns Juraj Sivak mit einem unvergesslichen Auftritt im Innenhof. Das Wetter spielte diesmal gerade noch mit. Das Konzert begann bei strahlendem Sonnenschein. Nach 45 Minuten beendeten die ersten Tropfen das letzte Lied kurz vor dem Ende. Um die Anlage zu retten, packten dann alle mit an. So konnten wir die Bewohner, den Musiker und die Anlage rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Nachrichten aus dem Schillingstift

Gottesdienst Open Air "Atme in uns, Heiliger Geist"

Am Pfingstsonntag versammelte sich die Gottesdienstgruppe vor dem Stift. Mit den nötigen Abstandsregelungen erfüllte das Geschehen den Innenhof des Stifts und reichte bis in die Zimmer hinein. Mit großem Abstand zueinander wurde im Freien gesungen - ins Mikrofon oder in die Atemschutzmaske, persönliche Eindrücke von „Gottes Geist“ wurden geschildert und unser Gast, Pastorin Melanie Kirschstein, übersetzte das alte Pfingstereignis in unsere Zeit - bis ins Schillingstift hinein. Das Haus reagierte mit vielen dankbaren Kommentaren. Ein schöner! Gottesdienst, eine Atemübung des Glaubens.

Die Sommer-Ausgabe des Schillingboten ist da!

Liebe Leser des Schillingboten, durch Corona kam es bei der Auslieferung des Versanddienstleisters zu Verzögerungen. Daher konnten wir die Sommer-Ausgabe erst am 4. Juni in den Händen halten. Zumindest hier, auf unseren Internetseiten, konnten wir sie Ihnen rechtzeitig zur Verfügung stellen.

"Der Schillingbote" hat dieses Mal viel über unseren durch die Corona-Krise veränderten Alltag zu berichten. Es gibt einen Rück- und Ausblick auf die vielen von Helmut Plank, unserem Vorstandsvorsitzenden, organisierten musikalischen Ereignisse im Innenhof des Schilling-Stifts, Sie lernen unsere langjährige Mitarbeiterin Andrea Feuerstein kennen, eine Bewohnerin erzählt aus ihrem Leben... und vieles mehr.
Viel Freude beim Lesen!

Applaus für den Gospelchor Blankenese

Mitglieder des Gospelchores Blankenese waren am Mittwoch, 27. Mai 2020 im Stift zu Gast. Schönes Wetter - und viele Bewohner haben sich draußen vor den SängerInnen eingefunden. Sie sind begeistert. Und der Chor wird am Ende geradezu genötigt, noch eine Zugabe den Hörern vor dem Haus, auf den Balkonen und an den geöffneten Fenstern zu schenken.

Komm Herr, segne uns

Am 24. Mai, Sonntagmorgen, stand Carsten Tillmann Schmidtpott mit seiner Trompete vor dem Schillingstift. Er spielte uns Choräle, jüdische Weisen und fröhlich - weil plötzlich der Mairegen auf ihn herabfiel - „Raindrops are falling on my Head“. Ein guter Start in die neue Woche.

Saxophon-Quartett bringt gute Laune

Sonntag 17. Mai. Heute spielte das Saxophon-Quartett mit Christof Siemes einen bunten Mix bekannter Stücke - vom Kanon von Pachelbel bis hin zu Peter Alexander, Udo Jürgens und Udo Lindenberg. Die schwungvollen Stimmung ist mit großer Leichtigkeit übergesprungen. Begleitet wurde das Ganze von herrlichem Sonnenschein und auch wenn der Wind die Noten hin und wieder durch die Luft wirbelte, haben sich die Musiker nicht aus dem Takt bringen lassen. Sehen Sie selbst...

"Get well" - zum Muttertag

Am Muttertag haben wir vor dem Stift das Trio "Get well" begrüßen dürfen. Jazz-Standards – im Stil der alten Straßenmusik von John Coltrane und Miles Davis über Keith Jarrett, A.C. Jobim bis Thelonius Monk. Eine kleine Reise durch die Welt des Jazz mit Thomas Sproten, Kontrabass, Johannes Döbertin, Gitarre und Jochen Kömpe, Saxophon. Den Musikern danken wir SEHR herzlich!

Zarte Töne vom Streichquartett

Am Mittwoch hat das „Familien-Orchester Schurig“ das Haus musikalisch erfreut. Auf dem Programm stand für das Streichquartett u.a. die "Romanze" von Sergej Rachmaninow. Der Wind hat zwischendurch heftig an Ständern und vor allem Notenblättern gezerrt. Aber die Musiker haben ihm standhaft getrotzt, zur Freude aller Zuhörer – an den Fenstern oder draußen im Hof.

Ein Sonntag mit Rolf Zuckowski und Liedern zum Mitsingen

3. Mai 2020. Heute hatten wir zwei prominente Gäste bei uns: Rolf Zuckowski und Michael Gundlach kamen mit Gitarre und Akkordeon und brachten uns Lieder zum Mitsingen wie "An de Eck steiht 'n Jung mit'n Tüddelband". Zwischendurch erzählte Rolf Zuckowski von seinen Eltern und Großeltern, die noch Platt schnakten, mit den Kindern aber Hochdütsch, damit aus ihnen "mal was werde".

Stimmung mit Saxophon & Harfe

Der stimmungsvolle Auftritt von Saxophonist Johannes Köppen und dem aus Paraguay stammenden virtuosen Harfisten Alberto Sanchez vom Ensemble CHIPAI hat uns alle an die Fenster und Balkone gelockt. Fast eine Stunde lang inspirierten sie uns mit  international bekannten Stücken und regten einige Bewohner sogar zum Mitwippen und -tanzen an. 

Erfahrungen mit der „Telefonbrücke“

Viele Wege zueinander sind in dieser Corona-Zeit versperrt, andere können ganz neu genutzt werden. So auch in der Seelsorge für unsere Bewohner. Cornelia Engler, zuständig für das seelsorgerische Angebot des Hauses, beschreibt ihre Erfahrung mit der „Telefonbrücke“.

Vielfältiges Sonntags-Event am 26. April

An diesem Sonntag, 26. April 2020 spielte und sang die Einrichtungsleiterin Ilka Bressem für uns alle und die Leiterin der Sozialen Betreuung, Isabell Hodak, las Geschichten vor.

Schlager, Folk und Altbewährtes

Das Wetter verwöhnt uns nach wie vor. Am Mittwoch, 22.04.20 spielten für uns: Christian Warmke, Michael Ullrich und Catharina Knoop „Schlager, Folk und Altbewährtes“.

Ehrenamtliche gesucht

"Wir brauchen Sie!"

Das Hermann und Lilly Schilling-Stift bietet seinen alten und hilfsbedürftigen Bewohnerinnen und Bewohnern eine auf dem christlichen Menschenbild fußende professionelle und liebevolle Pflege, Versorgung und Betreuung in angenehmer Wohnatmosphäre. Es ist uns wichtig, ganzheitlich für sie da zu sein und auch religiöse, seelische und soziale Bedürfnisse erfüllen zu können.

Wir suchen Mitarbeiter/-innen

  • 1 stellvertetende Wohnbereichsleitung
  • 2 Pflegefachkräfte (Voll- oder Teilzeit)

Herzlich Willkommen!

Wir sind für Sie da  Telefon: 040 866 259-0

Unser Haus ist Mitglied im Diakonischen Werk Hamburg

Unsere Bankverbindungen lauten:

Hamburger Sparkasse:
IBAN DE65 2005 0550 1019 2418 82
BIC HASPDEHHXXX

Evangelische Bank:
IBAN DE04 5206 0410 0006 4127 00
BIC GENODEF1EK1

SCHILLING-STIFTUNG
Christliches Senioren- und Pflegeheim
Isfeldstraße 16, 22589 Hamburg

Sprechen Sie uns an -
wir freuen uns auf Ihren Anruf
Telefon: 040 866 259-0

Die Schilling-Stiftung liegt im Hamburger Westen im Stadtteil Iserbrook.